· 

Das kann nicht wahr sein!

„Das kann nicht wahr sein!“ Notfallseelsorger kennen diesen Ausruf allzu gut. Die Todesnachricht ist unglaubbar. „Ich kann das nicht glauben,“, sagen die erschrockenen Herzen. Wenn das Unglaubliche passiert ist, gilt nur eins: „Hilf meinem Glauben!“ Die Losung für das neue Jahr 2020 lautet: Ich glaube; hilf meinem Unglauben. (Markus 9,24)

 

Immer wieder stehen Menschen an den Abhängen des Lebens und können nicht fassen, was geschehen ist. Plötzlich und unerwartet ... von einer Sekunde auf die andere ist alles dahin, Die Pläne, die Träume, die Liebe zu anderen und auch die Zuverlässigkeit in diese Welt. In der Seele macht es PENG…. Licht aus:   das ist nicht wahr. Dann ist unser Glaube, das was mich trägt, nachgefragt. Zunächst nicht der große Glaube aus den Bekenntnissen. Es ist die Sammlung aus unserem Leben angefragt: Auf was kann ich mich jetzt verlassen?  Vielleicht auf den unbekannten Menschen neben mir, den herbeigerufenen in der gelben Jacke. Notfallseelsorge steht drauf. Ich kann nicht glauben, dass ich jetzt so was brauche, von einer Sekunde auf die andere. Unbekannte Worte, unglaubliche Worte fallen mir entgegen: Unfall, Schrecken, Tod.  

Das klingt unabwendbar. Ich kann es nicht glauben. Und doch rufe ich innerlich. Hilf mir, hilf meinem Glauben. Trage mir die Worte herbei, die tragen.

Die Worte, die helfen können, sind weitgehend vertraut und abrufbar:

Ob ich schon wanderte….. kein Unglück. Tisch… Feinde … frisches Wasser…. Finsteres Tal ….  Ich werde bleiben …..

Ich werde bleiben, ja so ist es: getragen, beschützt und nicht nur auf mich gestellt. Ich glaube; und bitte,  hilf meinem Unglauben.